Laden...
The RhineArt2022-09-13T04:08:45+02:00

THERHINEART gUG ist eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft

Wir haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, Kunst und Kul­tur, ins­be­son­de­re bil­den­de Kunst zu fördern.

Über uns

TheRhineArt gUG

Der TheR­hine­Art gUG ist gemein­nüt­zig, weil sie sich unei­gen­nüt­zig der För­de­rung von Kunst, ins­be­son­de­re bil­den­der Kunst, wid­met. Das tut sie, indem sie unter ande­rem einen Preis stiftet.

Und weil es nicht viel Sinn macht, über einen mega­o­ri­gi­nel­len Titel für die­sen Preis nach­zu­den­ken, heißt er ein­fach „TheRhinePrize“.

TheRhinePrize

Alle zwei Jah­re soll im Katha­ri­nen­hof von TheR­hine­Art gUG ein Preis für Außen­skulp­tu­ren ver­ge­ben werden.

Er ist mit 8,000.- € dotiert. Horst Matrong und Frank Pio­trow­ski, bei­de Mit­glie­der bei TheR­hine­Art gUG, haben die­sen Preis gestiftet.

Veranstaltungen

TheR­hine­Art gUG ist Schirm­her­rin von Ver­an­stal­tun­gen, in denen sich Künst­le­rin­nen und Künstler mit rhei­ni­schem Hin­ter­grund im Katha­ri­nen­hof zu Musik, Lite­ra­tur und bil­den­der Kunst im Rah­men gestal­te­ter oder offe­ner Aben­de tref­fen. Anne und Kon­rad Bei­kir­cher hat­ten die Idee und Freun­de, die die­se Idee unter­stüt­zen: So ent­stand TheR­hine­Art gUG

Kunstförderung

TheR­hine­Art gUG will sich um die För­de­rung von bil­den­der Kunst küm­mern. Noch ist in der Schwe­be, ob das im Wech­sel mit TheRhinePrize alle zwei Jah­re eine Aus­stel­lung von Abschluss­klas­sen rhei­ni­scher Kunst­aka­de­mien, Hoch­schu­len oder auch auch geziel­te Aus­stel­lun­gen ein­zel­ner Künst­ler­per­sön­lich­kei­en sein werden.

Aktuelles

Sommerausstellung im Skulpturenpark eröffnet!

Von |18. Juni 2018|Kate­go­rien: News|

Jetzt läuft der Skulp­tu­ren­park 2018 von TheR­hine­Art im Katha­ri­nen­hof Ven­ner Stras­se 51 53177 Bonn – Schwein­heim 41 Künstler stel­len Arbei­ten aus!   AYURZANA OCH­IR­BOLD BAL­LEN­DAT BET­TI­NA BERN­HARDT SOPHIA BLUM VERO­NI­KA BUL­LA HANS DOBAT REIN­HARD DREES-HOLZ GABRIE­LA EHMANN RALF FIN­KE ANDRE­AS J. GEMMER NAN­JA GLATZ-WIE­CZO­REK ROLAND GOLD­BECK GER­TEN GÜN­THER RAI­NER HANTLS JAS­MIN HAU­FE THO­MAS HEL­LER MAN­FRED HUNE­CKE WOLF­GANG KLAUS MAT­THI­AS KÖTHE JAN KÜRTZ ALEX­AN­DRA KUR­KA ROBIN LAN­GER MAR­TIN LEVY SIMO­NE CARO­LE LO TUFO PAS­QUA­LE LORENZ MAR­TIN MARK­STEIN EVE­LI­NE MARTH PETER MEIS­TER JÜR­GEN MOHR JENS MOSCOW JON NEBE­LING MAT­THI­AS OTTO MONI­KA RÖDER TAN­JA ROETZEL MARIANNE 

Vernissage am Sonntag 10. Juni 2018

Von |6. Juni 2018|Kate­go­rien: News|

Ver­nis­sa­ge: Der Skulp­tu­ren­park 2018 star­tet am Sonn­tag ab 12 Uhr und bis 19 Uhr. Katha­ri­nen­hof Ven­ner Stra­ße 51 53177 Bonn (Schwein­heim) Schau­en, plau­dern, eine gute Zeit mit Kunst haben! Ab dann jeden Frei­tag 13 – 18 Uhr jeden Sams­tag und Sonn­tag 11 – 18 Uhr Ein­tritt: 4 € Finis­sa­ge: 30. Sep­tem­ber 2018 (von 14 – 17 Uhr) mit Publikumspreis!

NACHT DER GALERIEN 4. Mai 18 – 24 Uhr Mit Shuttle-Bus

Von |20. April 2018|Kate­go­rien: News|

ES IST WIE­DER SO WEIT: NACHT DER GALE­RIEN! In der Gale­rie THER­HINE­ART im Katha­ri­nen­hof ist zu sehen: H O M E L A N D BIL­DER VON CATHA­RI­NA DE RIJ­KE SKULP­TU­REN VON HEL­LA RASK CRAW­FORD Der Shut­tle-Bus bringt Sie kom­for­ta­bel zu uns. Die Aus­stel­lung läuft bis zum 30. Juni

ACHTUNG! Frist Für Ausschreibung Des TheRhinePrize Verlängert

Von |28. April 2014|Kate­go­rien: News|

Nach einer erfolg­rei­chen Sit­zung am gest­ri­gen Abend, dem 04.08. auf dem Katha­ri­nen­hof wur­de die Frist der Aus­schrei­bung für „TheRhinePrize“ ver­län­gert. Letz­te Mög­lich­keit zur Ein­rei­chung der Ent­wür­fe ist nun der 30. Novem­ber. Hier fin­den Sie die Text­ver­si­on mit den not­wen­di­gen Inhal­ten. Eine PDF-Datei zum Down­load wird hier in Kür­ze ver­füg­bar sein. Bis dahin lesen Sie nun hier die Text­ver­si­on: TheRhinePrize für Außen­skulp­tur Zur Wür­di­gung her­vor­ra­gen­der künst­le­ri­scher Gestal­tung im Außen­raum stif­tet TheR­hine­Art gUG den Preis „The Rhine­Pri­ze“. Die künst­le­ri­sche Arbeit im Außen­raum ent­steht nicht allein aus der inne­ren Inspi­ra­ti­on, son­dern stellt sich der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit 

Nach oben