Wer wir sind und was wir tun

Der Ver­ein möch­te bil­den­de Künstler der Regi­on jen­seits des arri­vier­ten Gale­rie­be­trie­bes durch Ver­an­stal­tun­gen auf dem Katha­ri­nen­hof oder ande­ren geeig­ne­ten Plät­zen der Öffent­lich­keit prä­sen­tie­ren. Damit sol­len neue Impul­se in der Beethoven­stadt Bonn und in der Regi­on gesetzt werden.

Zu die­sem Zwe­cke wird unter ande­rem alle zwei Jah­re eine Skul­p­­tur-Aus­­stel­­lung auf dem Katha­ri­nen­hof orga­ni­siert und durchgeführt.

Enga­gier­te Kunst­lieb­ha­ber stif­ten Prei­se, die von einer fach­kun­di­gen Jury her­aus­ra­gen­den Kunst­wer­ken ver­lie­hen werden.

Ihr Kon­rad Beikircher

Über TheRhineArt

TheR­hine­Art ist unser Aus­druck der Ver­bun­den­heit zum Rhein­land und der Ver­bun­den­heit zur Kunst. Wir möch­ten durch die­sen Ver­ein Künst­le­rin­nen und Künst­lern ermög­li­chen, sich auf unse­rem wun­der­schö­nen Katha­ri­nen­hof zu prä­sen­tie­ren, indem sie Wer­ke auf unse­rem Gelän­de (Wie­sen, gestal­tet, Bäu­me, ein Innen­hof umrahmt von drei Fach­werk­häu­sern) aus­stel­len. Vor allem Skulp­tu­ren brau­chen oft eine Umge­bung, in der sie erst voll zur Wir­kung kom­men kön­nen. Wir mei­nen, mit dem Katha­ri­nen­hof die­se Umge­bung bie­ten zu können.

Veranstaltungen

Über das Jahr hin fin­den auf dem Katha­ri­nen­hof, sozu­sa­gen dem Stamm­sitz des Ver­eins, eine gan­ze Rei­he unter­schied­lichs­ter Ver­an­stal­tun­gen statt. Ange­fan­gen bei Floh­märk­ten und Work­shops, über musi­ka­li­sche Ver­an­stal­tun­gen (oft­mals von und mit Kon­rad Bei­kir­cher) bis hin zu inter­es­san­ten Aus­stel­lun­gen und Künst­ler­tref­fen. Besu­chen auch Sie uns bei einer der nächs­ten Gelegenheiten.

… denn die Kunst ist eine Toch­ter der Frei­heit … (Schil­ler)

Kunst fördern

Des­halb haben wir den Ver­ein TheR­hine­Art e.V. gegrün­det. Mit ihm wol­len wir Kunst för­dern, Ver­an­stal­tun­gen bei uns anbie­ten, von Lite­ra­tur bis zum Kon­zert und Aus­stel­lun­gen und schließ­lich, als Krö­nung der Akti­vi­tä­ten, einen Preis für Skulp­tu­ren stif­ten, TheRhinePrize, der mit zur­zeit 8.000 Euro dotiert, eine Sum­me bie­tet, die sich sehen las­sen kann. Und alles pri­vat und ohne Sub­ven­tio­nen. Na, wenn das alles kein Anreiz ist? Man kann auch dem Ver­ein noch bei­tre­ten – oder ihn fördern!

Social Media

Bedingt durch die inzwi­schen enorm gro­ße Reich­wei­te eini­ger sozia­ler Netz­wer­ke sind wir auch bei Face­book und Twit­ter ver­tre­ten. So kön­nen wir alle Ver­eins­freun­de und Inter­es­sier­ten auch über die­se Kanä­le mit Neu­ig­kei­ten versorgen.